Finanzen

Wie Sie aus einer Idee ein Geschäftsmodell entwickeln

7. September 2020

Sie haben das Gefühl, endlich die richtige Idee gefunden zu haben. Mit ihr werden Sie berühmt und reich – sind Sie sich sicher. Doch geht es darum, die Idee umzusetzen, sind Sie in der Regel auf Kooperationspartner angewiesen. Und die geben sich nicht mit Ihrem Gefühl zufrieden: Sie müssen schon Fakten auf den Tisch legen. Darum sollten Sie jetzt Zeit investieren:

  • Konkretisieren Sie Ihre Idee: Ist es eine Dienstleistung oder ein Produkt? Fragen Sie andere, was sie von einem solchen Produkt oder einer solchen Dienstleistung halten. Finden sie, dass sie dem Markt gefehlt hat? Würden sie sie kaufen?
  • Unter Umständen hat sich jetzt eine Zielgruppe herauskristallisiert. Wie sieht sie konkret aus? Wie ist sie finanziell aufgestellt? Und was genau möchte sie haben?
  • Prüfen Sie den Markt: Hatte vielleicht schon jemand anders die gleiche Idee? Gibt es bereits Konkurrenten?
  • Entwickeln Sie einen Zeitplan: Wie sollen die nächsten Schritte aussehen? Bis wann wollen Sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung am Markt haben?
  • Müssen Sie gleich mit dem ganzen Produkt an den Markt gehen? Oder können Sie klein anfangen und nachlegen? Letzteres hätte den Vorteil, dass Sie zunächst nicht so viel Geld für die Produktion ausgeben müssten.
  • Sie kennen die Produktionskosten: Wie viel müssen Sie beim Verkauf verlangen, damit Sie selbst noch ein Geschäft machen? Ist Ihre Zielgruppe bereit, das zu bezahlen?
  • Sind Sie jetzt an dem Punkt, an dem Sie einen Kredit benötigen? Einen Investor? Dann sollten Sie spätestens jetzt einen Businessplan schreiben: Wie viel Geld benötigen Sie? Wann werden Sie mit dem Produkt oder der Dienstleistung Geld verdienen? Wer sind Ihre Kunden? Wer ist die Konkurrenz? Alle Informationen, die Sie bisher gesammelt haben, gehören in den Businessplan.
    Das Bundeswirtschaftsministerium gibt Ihnen dazu einen Leitfaden an die Hand: existenzgruender.de. Ist Ihr Businessplan fertig, sprechen Sie wegen des Kredits Ihren Sparkassenberater an.
  • Passen alle Faktoren, müssen Sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung vertreiben. Vergessen Sie das Internet nicht, und nutzen Sie die sozialen Medien, um Ihre Kunden zu erreichen.

Viel Erfolg!

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren: „Wir finanzieren jede Idee, die Erfolg verspricht“