Finanzen

ETFs? In vier Sätzen einfach erklärt

07. Februar 2024

      1. Indexfonds
        Exchange Traded Funds, kurz ETFs, sind Indexfonds, die an der Börse gehandelt werden und der Wertentwicklung bekannter Indizes wie z.B. dem DAX (= Deutscher Aktienindex) folgen.
      2. Marktbarometer
        Ein Index ist ein Marktbarometer, der die Wertentwicklung eines ganzen Marktes misst und erfassbar macht – also eine Art Messgerät.
      3. Fonds und Risikostreuung
        Mit einem Fonds, ein Sammeltopf für Anlagegelder, hast du die Möglichkeit, z.B. in viele Aktien gleichzeitig zu investieren und damit dein Risiko zu streuen (= Diversifikation).
      4. Weltweite Verbreitung
        Laut Statista.com existieren mittlerweile über 9.500 ETFs, wobei der erste ETF in Deutschland im Jahr 2000 auftauchte und sich seitdem sowohl in Europa als auch weltweit etabliert hat.

      Mit ETFs kannst du selbstständig, kostengünstig und langfristig deine Finanzen selbst in die Hand nehmen. Kurzum – ETFs sind perfekte Bausteine für eine Geldanlage. Nähere Informationen gibt es unter: ETFs | ETF Fonds kaufen & handeln | Stadtsparkasse München (sskm.de)

Diesen Artikel teilen