München

Waldwanderwege in München: das Kapuzinerhölzl

06. Oktober 2022

Das Kapuzinerhölzl gehört zu den Naturschutzgebieten mitten in München, die unterschätzt werden. Dabei bieten die artenreichen Wälder allerhand Sinneseindrücke. Außerdem ist hier deutlich weniger los als im berühmten Schlosspark. Wir stellen Ihnen eine leichte Route durch das Kapuzinerhölzl vor, die Sie auch bei gemütlichem Tempo in gut einer Stunde schaffen können.

Start am Schloss Nymphenburg

Unser Startpunkt ist die Straßenbahnhaltestelle Schloss Nymphenburg. Allein die 180 Hektar große Schlossanlage würde mehr als genug Programm für einen gesamten Ausflugstag bieten: Man kann hier diverse Bauwerke bestaunen und Gondelfahrten auf dem Kanal beobachten. In den kälteren Monaten des Jahres finden Besucherinnen und Besucher, die sich nach Ruhe sehnen, auch hier ruhige Ecken und Sitzplätze mit schönen Ausblicken.

Wir folgen dem Kanal bis zum Schloss und durchqueren dann den Schlossgarten. Direkt dahinter ist ein Wanderweg in Richtung Kleiner See/Pagodenburg. Den nehmen wir! Halten Sie ruhig auch an der Pagodenburg inne, ehe Sie rechts abbiegen und dem Hartmannshofer Bächl bis zum Kugelweiher folgen.

SSKM_wald_wandern_kapuzinerhoelzl_2_525x295

Nuss- und Laubbäume im Kapuzinerhölzl

Nach dem Kugelweiher behalten Sie die Richtung bei, überqueren die Menzinger Straße und folgen dem Verlauf des Hartmannshofer Bächls. Links von Ihnen liegt nun das Kapuzinerhölzl. Früher gehörte der 18 Hektar große Wald dem Münchner Kapuzinerkloster und wurde lange Zeit für die Viehweide genutzt.

Heute ist er Teil eines großen Landschaftsschutzgebiets. Neben Nussbäumen findet man hier verschiedene Laubbäume wie Eichen und Buchen. Nicht nur eine Vielzahl von Insekten, sondern auch Grün- und Buntspechte haben hier ihr Zuhause. Zum Erkunden des Waldes gibt es auch zahlreiche Wanderwege, die Sie ausprobieren können.

SSKM_wald_wandern_kapuzinerhoelzl_525x295

Zeit für eine Rast im Botanischen Garten

Haben Sie das Kapuzinerhölzl ausgiebig erkundet, biegen Sie auf Höhe der Bahnlinie rechts ab und laufen weiter bis zur Kreuzung bei der Reinoltstraße. Danach geht es rechts über die Schragenhofstraße. Folgen Sie dem Verlauf des Wanderwegs durch das Naturschutzgebiet und dann dem Straßenverlauf des Wegs In den Kirschen nach links.

An der Kreuzung vor dem Klinikum Dritter Orden biegen Sie in die Franz-Schrank-Straße ab und laufen geradeaus Richtung Bushaltestelle Botanischer Garten. Jetzt bietet sich ein Besuch im Botanischen Garten an, um für ein paar Minuten zu rasten. Die Anlage zählt zu den artenreichsten Pflanzensammlungen in Deutschland und mit einer Fläche von über 20 Hektar kann man fast 20.000 Arten und Unterarten bestaunen. Neben Wild- und Kulturpflanzen aus der ganzen Welt, zum Beispiel Orchideen oder Palmen, können Sie sich verschiedenste Wildbienen-, Libellen- und Vogelarten ansehen. Vom 30. Oktober 2022 bis einschließlich 25. März 2023 ist der Besuch des Freilandgeländes kostenfrei.

Das könnte Sie auch interessieren: Kiosk-Tour: Schwabings schönste Kioske entdecken

Diesen Artikel teilen