München-Vorteil

Wein, Bier und mehr in der Altstadt

17. Juli 2020

Durst? Familien- oder Firmenfeier geplant? Da haben wir einen heißen Insidertipp für Sie: den Gela Getränkemarkt mitten in München. Dort finden Sie alkoholische sowie nichtalkoholische Schätze und können sich für Festivitäten Bier- und Schanktische, Kühlschrank, Gläser und Pavillon ausleihen. An Bieren gibt es alles, was man sich nur wünschen kann, darunter auch Bamberger Schlenkerla. Im Spirituosen- und Weinbereich sind alle wichtigen Namen vertreten von Havana Club Rum bis hin zu Whisky von Johnnie Walker, Prosecco und Sekt von Valdo über Nymphenburg bis Metternich. Auch das Weinangebot ist groß. Zu den Spezialitäten gehören gute Tropfen von kleinen Winzern aus Baden-Württemberg und der Secc au Chocolat. Er schmeckt wie Mon Chérie. Und wer ein Päckchen aufgeben oder abholen möchte: Der Gela Getränkemarkt arbeitet mit UPS, GLS, DPD und Hermes zusammen.

Seit rund zehn Jahren führen die Reicherts den Gela Getränkemarkt. Professionell und herzlich. Peter ist gelernter Fräser. Sabine war erst Friseurin und hat im Anschluss eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau absolviert. Dann kamen die Kinder und per Zufall die Sache mit dem Laden. „Ein Spezl hat ihn eröffnet, aber hatte von Tuten und Blasen keine Ahnung“, erzählt die fröhliche Geschäftsfrau im schönsten Bayerisch. Da stieg sie mit ein. Zunächst als Hilfskraft, einige Jahre später übernahmen sie und ihr Mann die kleine Oase ganz. Woher der Name „Gela“ kommt? „Getränkemarkt schien uns übertrieben für einen 68 Quadratmeter großen Laden“, erzählt Sabine Reichert. Daher Getränkeladen. Kurz: Gela.

Ein bisschen Detektiv spielen muss man, denn der Laden liegt versteckt im Hinterhof in der Josephspitalstraße 7. Aber man kann sich ja auch alles liefern lassen unter Tel. 089-23 07 73 35.

Und nicht vergessen: Zahlen Sie mit Ihrer Sparkassen-Card (Debitkarte), dann erhalten Sie automatisch ein Prozent Cashback. Außer für die Paketdienste.

Sie kennen noch nicht den München-Vorteil? Dann könnte Sie dieser Beitrag interessieren:
Einfachso-Cashback beim München-Vorteil