München

Inliner vs. Rollschuhe

17. August 2020

Seit es Rollschuhe und Inliner gibt, gibt es auch eine große Frage: Was ist besser? Rollschuhe oder Inliner? Wie Sie sich vermutlich schon denken können, gibt es da keine eindeutige Antwort. Wir haben ein paar der wichtigsten Punkte, die in diesem Zusammenhang immer wieder aufkommen, für Sie zusammengetragen und angeschaut, wo die Gemeinsamkeiten und wo die Unterschiede liegen.

Unterschiede

Geschwindigkeit
Im Allgemeinen kann man durchaus sagen, dass Inliner schneller sind als Rollschuhe. Dadurch, dass die Rollen hintereinander und nicht nebeneinander positioniert sind, kann man sich effektiver vom Boden abstoßen und so besser Tempo aufbauen. Außerdem verzeihen Inliner kleine Bodenunebenheiten besser als Rollschuhe.

Beweglichkeit
Es gibt spezielle Inliner, die darauf ausgelegt sind, beweglich zu sein, aber die Mehrheit ist auf Geschwindigkeit fokussiert. Rollschuhe sind dagegen aufgrund des kürzeren Radstands wesentlich beweglicher. Das erlaubt es den Rollschuhen, auf geringer Fläche und mit viel weniger Kraftaufwand Kurven zu fahren. Da Rollschuhe ebenfalls nicht so beschränkt bei den Materialien und Formen sind, gibt es sie in viel mehr Variationen als Inliner.

Indoor und outdoor
Traditionell fährt man indoor auf Rollschuhen und outdoor auf Inlinern. Das hängt eng mit den beiden oberen Punkten zusammen, da man auf Rollschuhbahnen aufgrund der geringen Fläche nicht sehr schnell fahren kann. Inliner sind dagegen besonders bei langen und schnellen Straßentouren beliebt.

Fahren lernen
Besonders in der Anfangsphase sind sich viele Fahrer noch unsicher, mit welchen Skates das Fahren leichter erlernbar ist. Eine eindeutige Antwort auf diese Frage ist leider nicht so einfach möglich, da es hier immer auf individuelle Präferenzen der Fahrerin bzw. des Fahrers ankommt. Manche Fahrer fühlen sich in Inlinern wohler, da sie dem Fuß mehr Halt geben und sie durch die längere Schiene weniger das Gefühl haben, nach hinten oder vorne wegzukippen. Andere Anfänger berichten, dass Rollschuhe durch den herabgesetzten Kippmoment und die breitere Auflagefläche der Rollen einen stabileren Stand ermöglichen und so für ein erhöhtes Sicherheitsgefühl beim Fahren sorgen.

Flexibilität
Größenverstellbare Rollschuhe bzw. Inliner erlauben es, ein Paar Rollschuhe oder Inliner über einen langen Zeitraum zu verwenden. Wenn man also ein Kind hat, das noch wächst, oder wenn noch Geschwister kommen, die das gleiche Paar verwenden sollen, dann kann man sich mit verstellbaren Rollschuhen bzw. Inlinern das wiederholte Kaufen von unterschiedlichen Größen ersparen.

Preis
Meistens sind Rollschuhe und Inliner für ungefähr gleich viel Geld zu haben. Die meisten Rollschuhe bewegen sich in einem Preissegment zwischen 50 Euro und 100 Euro, mit der Ausnahme von professionellen Sport-Rollschuhen. Rollschuhe für den Rollkunstlauf können beispielsweise schnell über 500 Euro kosten. Inliner sind ab 60 Euro zu finden. Wer den Sport jedoch regelmäßig ausführen will, sollte in gute und solide Inlineskates ab circa 140 Euro investieren.

Zusammenfassend lässt sich aus den angeführten Informationen kein eindeutiger Gewinner benennen. Sowohl Rollschuhe als auch Inliner bringen jeweils ihre eigenen Vorzüge mit sich. Hersteller von Rollschuhen legen mehr Wert auf die nostalgische Note ihrer Produkte, Hersteller von Inlinern eher auf Geschwindigkeit und sportliche Betätigung. Für was Sie sich auch entscheiden – wir wünschen immer gute und sichere Fahrt!

Schutz

Es lohnt sich deshalb sowohl bei Rollschuhen als auch bei Inlinern, in solide Protektoren zu investieren, um die Verletzungsgefahr zu reduzieren. Ein Augenmerk sollte dabei auf die richtige Ausrüstung gelegt werden – Helm, Knie-, Handgelenk- und Ellenbogen-Schützer.
WICHTIG: Achten Sie beim Kauf immer auf das GS-Siegel!

Damit Sie auch in der Freizeit rundum abgesichert sind, gibt Ihnen die Stadtsparkasse München umfangreiche Tipps rund um die Versicherung.