Erfolgsstories, Gewinnspiel

Topfit zu fairen Preisen

19. Mai 2022

Fitness-Studios gibt es wie Sand am Meer? Mag sein – und dennoch ragt der Münchner Anbieter FIT STAR deutlich aus der Masse heraus. Kaum ein anderer verzeichnet so hohe Beliebtheit, kein anderer expandiert mit solchem Tempo.

Geschäftsführer Andreas Bauer, der das Unternehmen gemeinsam mit seinem Partner Markus Giegold im Jahr 2007 gegründet hat, erklärt das Erfolgsgeheimnis: „Wir bewegen uns im Premium-Discount-Segment – das heißt, FIT STAR hat günstige Mitgliedsgebühren, aber trotzdem die besten und modernsten Trainingsgeräte, die auf dem Markt verfügbar sind. Dafür verzichten wir auf teure Extras, die man zur Körperertüchtigung nicht unbedingt braucht, wie zum Beispiel Saunen oder Whirlpools.“

Ein breites Spektrum an Geräten und Kursen

Die Bandbreite an Trainingsmöglichkeiten ist dafür umso größer: Das Angebot reicht von verschiedensten Kraft- und Ausdauergeräten bis hin zum Kardiotraining. Zusätzlich werden weitere Kurse mit professionellen Trainer:innen angeboten, darunter Disziplinen wie Bodypump (ein Ganzkörpertraining mit Langhanteln), Pilates und Yoga. Und natürlich ist auch für alle anderen Annehmlichkeiten gesorgt: Es gibt Erfrischungsgetränke jeglicher Art, eine große Auswahl an Kraftriegeln und eine Kaffeebar.

Mit Neuried wächst das regionale Angebot weiter

Mit diesem Konzept hat FIT STAR schnell einen großen Kund:innenkreis erobert – mittlerweile ist das Unternehmen Marktführer in München und betreibt neun Studios in verschiedenen Stadtteilen. Weitere acht gibt es in Berlin, Frankfurt, Leipzig, Erlangen, Fürth und Nürnberg. Als gelernter Bankkaufmann und Immobilienwirt konnte Andreas Bauer hier sein Know-how ausspielen, was zum Wachstumskurs beigetragen hat.

In diesem Jahr dürfen sich auch Fitness-Fans im Südosten der Landeshauptstadt auf das Angebot von FIT STAR freuen: Ein neu erbautes Studio in Neuried ergänzt ab Juni 2022 die Präsenz im Großraum München.

Kundennähe und Kompetenz – zwei Argumente für die Stadtsparkasse München

Die Stadtsparkasse München ist seit 2010 Finanzpartner des Unternehmens. „Wir haben die Geschäftsbeziehung im Rahmen einer Gesellschaftsänderung und der Ausgliederung der Finanzabteilung nach Nürnberg aufgenommen“, erklärt Andreas Bauer. „Ausschlaggebend für diese Entscheidung waren unter anderem die Kundennähe und die gute Reputation der Stadtsparkasse München, gerade bei Geschäftskunden.“

Seitdem begleitet die Stadtsparkasse München das Wachstum mit Leasing und Finanzierung von Fitnessgeräten und Ausstattung der Studios. Für einzelne Standorte wurden außerdem Bürgschaften für die Mietkaution übernommen. Auch dass sich FIT STAR im Jahr 2015 für den Bayerischen Gründerpreis beworben hat, geschah auf Anregung der Stadtsparkasse hin. Für eine Auszeichnung reichte es zwar nicht ganz, aber immerhin: Als erstes Fitness-Studio überhaupt wurde FIT STAR für die Shortlist in der Kategorie nominiert.

Die Corona-Krise konnte den Erfolg nicht stoppen

Die bislang einzige Eintrübung der Erfolgsstory gab es im Jahr 2020: Auf dem Höhepunkt der Corona-Pandemie waren alle Standorte zwangsweise für zehn Monate geschlossen. Viele Mitglieder sprangen in dieser Zeit ab, während andererseits der Abschluss neuer Verträge nicht möglich war. Das bedeutete einen Aderlass, der zwar durch staatliche Überbrückungshilfen gemildert wurde – doch ohne die vorhandene solide Finanzbasis wäre es FIT STAR schwergefallen, die Krise wirtschaftlich zu überstehen.

Inzwischen läuft der Betrieb wieder uneingeschränkt, die Maskenpflicht ist aufgehoben, und FIT STAR verzeichnet einen Andrang wie selten zuvor. „Man merkt, dass die Leute jetzt einen großen Nachholbedarf haben“, kommentiert Andreas Bauer.

Zwei Jahresmitgliedschaften zu gewinnen

Wenn es Sie selbst an die Trainingsgeräte zieht, haben Sie jetzt eine einmalige Chance: FIT STAR verlost zwei Jahresmitgliedschaften im Wert von je 263 Euro. Geben Sie einfach Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse an und seien Sie dabei.

Das Gewinnspiel endete am 19. Juni 2022. Alle Gewinner wurden informiert.

Diesen Artikel teilen