Sie wollen die Rechnung für ein Konzertticket begleichen, die Handwerkerrechnung für die Entkalkung der Waschmaschine bezahlen oder dem Nachwuchs in der fernen Universitätsstadt finanziell etwas Gutes tun? All das sind typische Anlässe, bei denen Sie eine Überweisung in Auftrag geben und gleichzeitig eine Entscheidung treffen, in welcher Form Sie das tun.

Old-School: der Papier-Typ

Sie haben das schon immer so gemacht – und tun es auch weiterhin: Sie besorgen sich die nötige Anzahl der papiernen Überweisungsformulare in einer Geschäftsstelle der Stadtsparkasse München. Diese Form, die sogenannte „beleghafte Überweisung“, behagt Ihnen: Sie haben ein Stück Papier in der Hand und können einfach und auf einen Blick kontrollieren, ob Sie auch alle erforderlichen Angaben ordnungsgemäß eingetragen haben, wie Name und IBAN des Empfängers, Betrag und Verwendungszweck, Ihr Name und Ihre IBAN sowie Datum und nicht zuletzt Ihre Unterschrift.
Nachdem Sie die Überweisungsträger in Ihrer Filiale abgegeben haben, wird der angewiesene Betrag dem Empfängerkonto innerhalb von zwei Bankarbeitstagen gutgeschrieben. Schon gewusst? Der Geldtransfer lässt sich um einen Bankarbeitstag beschleunigen, wenn Sie den Überweisungsauftrag in Ihrer Bank gleich elektronisch am SB-Gerät erfassen.

Zeitgeistig: der „homo digitalis“

Smartphone, Laptop und Computer sind für Sie längst vertraute Arbeitsmittel? Dann zählen Sie zum Typ „homo digitalis“. Im Handumdrehen tätigen Sie Überweisungen von Ihrem Girokonto an einem dieser Geräte. Für dieses Online-Banking ist eine Freischaltung bei Ihrer Stadtsparkasse München Voraussetzung. Für die elektronische Erteilung Ihres Überweisungsauftrags stehen Ihnen anschließend je nach Vorliebe verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Nutzen Sie das Online-Banking vom PC oder Laptop aus in der Internet-Filiale Ihrer Sparkasse.
  • Sie möchten auch unterwegs über Ihre Kontobewegungen auf dem Laufenden bleiben und von überall Geld überweisen? Kein Problem – denn mit Mobile-Banking per Smartphone oder Tablet ist das für Sie dank der Sparkassen-App ein Kinderspiel. Auch hier nutzen Sie wie beim Online-Banking die Sicherheitsverfahren PIN und TAN.
  • Wenn es mal besonders schnell gehen soll, ist der Service von Kwitt so flott wie eine SMS. Zum Beispiel, wenn Sie Freunden einfach Ihren Anteil an einer gemeinsamen Restaurantrechnung per Smartphone überweisen.
  • Muss es mit der Überweisung ausnahmsweise besonders schnell gehen? Auch kein Problem: Mit der Echtzeit-Überweisung im Online-Banking der Internet-Filiale oder mobil über die Sparkassen-App landet der Betrag rund um die Uhr in Sekundenschnelle auf dem Konto des Empfängers.
  • War Ihnen das Eintippen von IBAN & Co. schon immer zu umständlich, dann ist die Fotoüberweisung innerhalb der Sparkassen-App genau die richtige Sache für Sie:Fotografieren Sie einfach die vorliegende Rechnung – die zahlungsrelevanten Daten werden automatisch erkannt und direkt in das elektronische Überweisungsformular übertragen.

Von Mensch zu Mensch: der Telefon-Typ

Bisweilen ist es Ihnen einfach wichtig, bei Überweisungen ins In- und Ausland auch mit einem Menschen zu sprechen? Dann wissen Sie das Angebot der Stadtsparkasse München zum Telefon-Banking besonders zu schätzen. Dieses können Sie zudem auch für zahlreiche weitere Dienstleistungen nutzen – etwa zum Wertpapierkauf, für Depotinformationen oder für Beratungsgespräche. Der Zugang zum Telefon-Banking kann einfach in jeder Filiale der Stadtsparkasse München oder per Telefon unter 089 2167-0 beantragt werden. Sie erhalten dafür eine persönliche Geheimzahl.