Sparkasse
12.12.2018
Gutes tun, nicht nur darüber reden

Als „Die Bank unserer Stadt" engagieren wir uns für soziale Projekte wie ein Benefizessen, die Vogelnestschaukel für Schwerstbehinderte und den Verein Schneekönige. Auch Sie können spenden.

B ald ist Weihnachten, für viele das Fest der Liebe und Geschenke. Für viele ist es das allerdings nicht. Sie sind obdachlos oder leben in Notunterkünften und haben niemanden, der ihnen auch nur den kleinsten Wunsch erfüllt. Dabei kann jeder ganz einfach zum Wunscherfüller werden. Auf der Plattform gut-fuer-muenchen.de, einer Initiative der Stadtsparkasse und betterplace.org, tummelt sich zum Beispiel seit rund drei Jahren der Schneekönige e.V. Diesen Verein sollte sich jeder näher ansehen, der wohnungslosen Menschen eine Freude machen möchte – etwa durch eine Spende für Kleidung, Musikinstrumente oder sogar eine kleine Reise.
Rund 600 wohnungslose Münchner und Münchnerinnen folgten der Einladung zum feierlichen Benefizessen in der Vorweihnachtszeit. Seit fünf Jahren wird es von der Stiftung „Wir helfen München“ veranstaltet. Heuer öffnete der Festsaal im Paulaner am Nockherberg die Türen zum 3-Gänge-Menü. Wie immer machten sich die Gäste so fein wie möglich. Schließlich erwarteten sie auch wieder ein leckeres Essen und ein wärmendes Wintergeschenk. Dass Oberbürgermeister Dieter Reiter und dessen Ehefrau Petra, Stephan Heller,
Vorstand der Stiftung und Gründungsmitglied, Ralf Fleischer, Vorstand der Stadtsparkasse München, und weitere Mitarbeiter der Stadtsparkasse München hier kellnern, ist Ehrensache. Viele der rund 70 freiwilligen Helfer sind von Anfang an dabei. „Wir stellen uns nicht die Frage, warum der Einzelne in Not geraten ist, wir wollen helfen“, fasst es Stephan Heller so trefflich zusammen.

Mit der „Stiftung Soziales München“ macht die Stadtsparkasse ein weiteres schönes Projekt wahr: eine Vogelnestschaukel für das Münchner Förderzentrum in Giesing. Im kommenden Frühjahr soll sie im Garten aufgestellt werden. Eine teure und aufwendige Sache. Ohne die Kostenübernahme wäre sie nicht realisierbar. 80 Personen leben derzeit in der Einrichtung in der St.-Quirin-Straße oder kommen zur Therapie. Alle sind motorisch eingeschränkt oder auf den Rollstuhl angewiesen.
Die Stadtsparkasse engagiert sich seit Jahren mit Spenden, Sponsorings und Stiftungen für eine bunte Vielzahl sozialer sowie gesellschaftlicher Projekte und hilft damit, das Leben in unserer Stadt noch ein wenig lebenswerter zu machen. Wussten Sie, dass die von der Stadtsparkasse München gegründeten Stiftungen allein im Jahr 2018 rund 70 soziale und kulturelle Projekte mit fast 500.000 Euro unterstützten?
Gutes tun, nicht nur darüber reden

Als „Die Bank unserer Stadt" engagieren wir uns für soziale Projekte wie ein Benefizessen, die Vogelnestschaukel für Schwerstbehinderte und den Verein Schneekönige. Auch Sie können spenden.

B ald ist Weihnachten, für viele das Fest der Liebe und Geschenke. Für viele ist es das allerdings nicht. Sie sind obdachlos oder leben in Notunterkünften und haben niemanden, der ihnen auch nur den kleinsten Wunsch erfüllt. Dabei kann jeder ganz einfach zum Wunscherfüller werden. Auf der Plattform gut-fuer-muenchen.de, einer Initiative der Stadtsparkasse und betterplace.org, tummelt sich zum Beispiel seit rund drei Jahren der Schneekönige e.V. Diesen Verein sollte sich jeder näher ansehen, der wohnungslosen Menschen eine Freude machen möchte – etwa durch eine Spende für Kleidung, Musikinstrumente oder sogar eine kleine Reise.
Rund 600 wohnungslose Münchner und Münchnerinnen folgten der Einladung zum feierlichen Benefizessen in der Vorweihnachtszeit. Seit fünf Jahren wird es von der Stiftung „Wir helfen München“ veranstaltet. Heuer öffnete der Festsaal im Paulaner am Nockherberg die Türen zum 3-Gänge-Menü. Wie immer machten sich die Gäste so fein wie möglich. Schließlich erwarteten sie auch wieder ein leckeres Essen und ein wärmendes Wintergeschenk. Dass Oberbürgermeister Dieter Reiter und dessen Ehefrau Petra, Stephan Heller,
Vorstand der Stiftung und Gründungsmitglied, Ralf Fleischer, Vorstand der Stadtsparkasse München, und weitere Mitarbeiter der Stadtsparkasse München hier kellnern, ist Ehrensache. Viele der rund 70 freiwilligen Helfer sind von Anfang an dabei. „Wir stellen uns nicht die Frage, warum der Einzelne in Not geraten ist, wir wollen helfen“, fasst es Stephan Heller so trefflich zusammen.

Mit der „Stiftung Soziales München“ macht die Stadtsparkasse ein weiteres schönes Projekt wahr: eine Vogelnestschaukel für das Münchner Förderzentrum in Giesing. Im kommenden Frühjahr soll sie im Garten aufgestellt werden. Eine teure und aufwendige Sache. Ohne die Kostenübernahme wäre sie nicht realisierbar. 80 Personen leben derzeit in der Einrichtung in der St.-Quirin-Straße oder kommen zur Therapie. Alle sind motorisch eingeschränkt oder auf den Rollstuhl angewiesen.
Die Stadtsparkasse engagiert sich seit Jahren mit Spenden, Sponsorings und Stiftungen für eine bunte Vielzahl sozialer sowie gesellschaftlicher Projekte und hilft damit, das Leben in unserer Stadt noch ein wenig lebenswerter zu machen. Wussten Sie, dass die von der Stadtsparkasse München gegründeten Stiftungen allein im Jahr 2018 rund 70 soziale und kulturelle Projekte mit fast 500.000 Euro unterstützten?

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Als „Die Bank unserer Stadt“ engagieren wir uns für soziale Projekte wie ein Benefizessen, die Vogelnestschaukel für Schwerstbehinderte und den Verein Schneekönige. Auch Sie können spenden.