Sparkasse
13.02.2018
Narrisch märchenhaft

Seit 2017 ist die Stadtsparkasse offizieller Partner der Narrhalla.




Feen sind dabei und Zwerge, Schornsteinfeger und sogar Einhörner. Mit einem großen Ball beginnt die Show. Fantastisch ist sie von Anfang an. Die Schönste des Landes soll gefunden werden. Der Märchenprinz trifft seine Auswahl, der gestiefelte Kater lässt seinen Charme spielen. Hexen und vergiftete Äpfel treiben die Spannung in die Höhe. Wird es ein Happy End geben?

In diesem Fasching dreht sich alles um Märchen und Sagen bei der Narrhalla. Das Motto lautet: „Die zauberhafte Welt der Märchen“.
Wer es am 28. Februar live miterleben möchte, kann auf den Viktualienmarkt gehen. Oder sich um 17 Uhr in der Kundenhalle der Stadtsparkasse im Tal einfinden. Dann nämlich zieht das Prinzenpaar samt Gefolge und mit allen Gremien mit Pomp und Gloria zu uns herüber. Zum ersten Mal ist auch ein Kinderprinzenpaar mit dabei, sowie eine Kinderprinzengarde.

Nach dem Einzug gibt es eine große Revue, einen spritzigen und einfallsreichen Auftritt der Prinzengarde. Rund eine Stunde lang dürfen Sie einfach mal abschalten und den Alltag vergessen.
Narrisch märchenhaft

Seit 2017 ist die Stadtsparkasse offizieller Partner der Narrhalla.





Feen sind dabei und Zwerge, Schornsteinfeger und sogar Einhörner. Mit einem großen Ball beginnt die Show. Fantastisch ist sie von Anfang an. Die Schönste des Landes soll gefunden werden. Der Märchenprinz trifft seine Auswahl, der gestiefelte Kater lässt seinen Charme spielen. Hexen und vergiftete Äpfel treiben die Spannung in die Höhe. Wird es ein Happy End geben?

In diesem Fasching dreht sich alles um Märchen und Sagen bei der Narrhalla. Das Motto lautet: „Die zauberhafte Welt der Märchen“.
Wer es am 28. Februar live miterleben möchte, kann auf den Viktualienmarkt gehen. Oder sich um 17 Uhr in der Kundenhalle der Stadtsparkasse im Tal einfinden. Dann nämlich zieht das Prinzenpaar samt Gefolge und mit allen Gremien mit Pomp und Gloria zu uns herüber. Zum ersten Mal ist auch ein Kinderprinzenpaar mit dabei, sowie eine Kinderprinzengarde.

Nach dem Einzug gibt es eine große Revue, einen spritzigen und einfallsreichen Auftritt der Prinzengarde. Rund eine Stunde lang dürfen Sie einfach mal abschalten und den Alltag vergessen.
Die Narrhalla gehört zu München wie die Stadtsparkasse. Eigentlicher Gründungsgrund war, im Jahr 1893 einen Faschingszug ins Leben zu rufen. Seitdem prägt die Narrhalla den Münchner Fasching und machte ihn sogar weit über die Grenzen Bayerns bekannt. Der von ihr veranstaltete „Carneval in Rio„-Kostümball im Hotel Bayerischer Hof ist berühmt. Der „Sigi-Sommer-Taler“ Kunst- und Kabarettpreis, ist im Schlachthof ein Highlight in der Kunstszene.

Weil die Narrhalla die älteste Faschingsgesellschaft Münchens ist, darf sie auch das „Offizielle Prinzenpaar der Landeshauptstadt“ stellen. Heuer sind das „Seine Tollität“ Prinz Fabrician I. – der Öl-Prinz von Messtecc – und „Ihre Lieblichkeit“ Prinzessin Sarah I. – die royale Märchenballerina. Und – Premiere – die coolen „Nachwuchsmonarchen“ Marcus I., 10 Jahre alt, und die ein Jahr jüngere Juli I. Ein Kinderprinzenpaar bei der Narrhalla? Das gab es noch nie. Womöglich spornt das ja ambitionierte junge Menschen zum Tanzen an.

Alte Stars und neue Sternchen – der Münchner Fasching ist narrisch gut.




Alte Stars und neue Sternchen – der Münchner Fasching ist narrisch gut.







Die Narrhalla gehört zu München wie die Stadtsparkasse. Eigentlicher Gründungsgrund war, im Jahr 1893 einen Faschingszug ins Leben zu rufen. Seitdem prägt die Narrhalla den Münchner Fasching und machte ihn sogar weit über die Grenzen Bayerns bekannt. Der von ihr veranstaltete „Carneval in Rio„-Kostümball im Hotel Bayerischer Hof ist berühmt. Der „Sigi-Sommer-Taler“ Kunst- und Kabarettpreis, ist im Schlachthof ein Highlight in der Kunstszene.

Weil die Narrhalla die älteste Faschingsgesellschaft Münchens ist, darf sie auch das „Offizielle Prinzenpaar der Landeshauptstadt“ stellen. Heuer sind das „Seine Tollität“ Prinz Fabrician I. – der Öl-Prinz von Messtecc – und „Ihre Lieblichkeit“ Prinzessin Sarah I. – die royale Märchenballerina. Und – Premiere – die coolen „Nachwuchsmonarchen“ Marcus I., 10 Jahre alt, und die ein Jahr jüngere Juli I. Ein Kinderprinzenpaar bei der Narrhalla? Das gab es noch nie. Womöglich spornt das ja ambitionierte junge Menschen zum Tanzen an.
„Beide Institutionen, Narrhalla und Stadtsparkasse München, gehören fest und untrennbar zur bayerischen Landeshauptstadt“, sagt Dr. Joachim Fröhler, Pressesprecher der Stadtsparkasse München, und freut sich über diese Verbindung, die für Brauchtum und Moderne steht. „Denn Fasching gehört auch in Zeiten der zunehmenden Digitalisierung unserer Gesellschaft fest zum Jahreskalender der Münchnerinnen und Münchner“, so Fröhler.
Seit 2017
ist die Stadtsparkasse offizielle Partnerin der Narrhalla.






„Beide Institutionen, Narrhalla und Stadtsparkasse München, gehören fest und untrennbar zur bayerischen Landeshauptstadt“, sagt Dr. Joachim Fröhler, Pressesprecher der Stadtsparkasse München, und freut sich über diese Verbindung, die für Brauchtum und Moderne steht. „Denn Fasching gehört auch in Zeiten der zunehmenden Digitalisierung unserer Gesellschaft fest zum Jahreskalender der Münchnerinnen und Münchner“, so Fröhler.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei