München

So klappt das mit dem Sparen

7. Januar 2021

Neues Jahr, neues Spar-Glück! Jetzt sind Spar-Challenges voll im Trend. Damit Sie nicht einfach wild drauflos sparen, sollten Sie ein paar Spielregeln befolgen. Sparen Sie zum Beispiel täglich, wöchentlich bzw. monatlich oder in jeder denkbaren Situation, die sich Ihnen bietet. Ihr innerer Schweinehund meldet Zweifel an und der Geizkragen in Ihnen lässt sich einfach nicht überlisten?

Dann kennen Sie noch nicht die besten Spar-Challenges aller Zeiten, die nur ein Ziel verfolgen: im festen Rhythmus kleine Rücklagen mit flexiblem oder fixem Betrag zu bilden.

1. Die Konsumverzicht-Challenge

Bei dieser Challenge freut sich auch das Klima! Fragen Sie sich bei jeder Versuchung: „Brauche ich das WIRKLICH?“ Verzichten Sie auf neue Kleidung, Spontankäufe, den Coffee to go – eine Woche, einen Monat oder vielleicht sogar ein ganzes Jahr lang.

2. Die Verträge-aktualisieren-Challenge

Feng-Shui fürs Bankkonto! Prüfen Sie alle bestehenden Verträge wie Strom/Energie, Internet und Telefon, Handy, Fitnessstudio, Versicherungen. Die überflüssigen Verträge kündigen Sie, die teuren ersetzen Sie durch günstigere.

3. Die Monats-Challenge

Eine tierisch gute Idee: Füttern Sie Ihr Sparschwein einen Monat lang täglich mit zum Beispiel zwei Euro. Am Monatsende hat es bis zu 62 Euro gefressen. Ganz einfach eigentlich und kaum spürbar. Das Gesparte können Sie dann sinnvoll anlegen. Oder Sie machen die nächsten Monate so weiter – wenn Sie schon mal dabei sind.

4. Die Sparen-im-Schlaf-Challenge

Ein idealer Tipp für alle, die gern schlafen: Sparen Sie täglich den Betrag in Euro, der Ihren Stunden an Schlaf entspricht. Eine lange Nacht mit acht Stunden bringt Ihnen also spartechnisch mehr als eine kurze mit nur fünf. Und zusätzlich viel Energie und gute Laune.

5. Die 5-Euro-Challenge

Eine schöne Idee für Schein-Sammler: Legen Sie jeden 5-Euro-Schein, den Sie als Wechselgeld erhalten, zur Seite. Einen Monat durchgehalten bedeutet dies ein hübsches Sümmchen von bis zu 150 Euro.

6. Die Sparrate-Challenge

Das Richtige für jeden Rate-Fuchs: Legen Sie eine monatliche Sparrate fest und erhöhen Sie diese jeden Monat um fünf Euro. Wer das ein paar Monate lang durchhält, kann sich auch hier über eine beachtliche Summe freuen.

7. Die 52-Wochen-Spar-Challenge

Hier ist Durchhaltevermögen gefragt. Sie sparen 52 Wochen lang und erhöhen jede Woche den Einsatz um einen Euro. Wenn Sie mit einem Euro starten, kommen Sie auf sagenhafte 1.378 Euro am Ende des Jahres.

8. Die 10-Euro-Woche-Challenge

Hart, aber machbar: Sie versuchen, eine Woche lang mit nur 10 Euro auszukommen. Nicht mit eingeschlossen sind dabei natürlich Fixkosten wie Miete, Versicherungen, Abos und so weiter.

9. Die Kleingeld-Challenge

Ein echter Klassiker, der auch schon für kleine Kinder interessant ist. Werfen Sie alle Münzen unter einem Euro in ein Glas und beobachten Sie, wie es langsam immer voller wird. Am Ende des Jahres schütten Sie die Summe in die Sammelbox bei der Bank. Vielleicht haben Sie ja einen Kinobesuch für die ganze Familie angespart?

Drei Tipps zum Schluss:

  • Legen Sie einen konkreten Tag fest, an dem Ihre Spar-Challenge beginnen soll.
  • Legen Sie konkret fest, für wen oder was gespart werden soll.
  • Protokollieren Sie Erfolge und Misserfolge schriftlich. Nicht schummeln!