Das „Hi-Sky“-Riesenrad soll Münchens neues Wahrzeichen werden.
München
11.04.2019
„Hi-Sky“ – ein Riesenrad für München

Das „Hi-Sky“-Riesenrad soll Münchens neues Wahrzeichen werden. Mit seinen 78 Metern Höhe schenkt das größte mobile Riesenrad der Welt atemberaubende Blicke bis in die Alpen.




Womöglich haben Sie schon in der Presse davon gelesen. Oder den spektakulären Aufbau mitverfolgt. Wie auch immer: Münchens neue Attraktion steht kurz vor seiner ersten offiziellen Drehung. Ab Mitte April heben Sie ab vom Alltag. Bei klarer Sicht blicken Sie im vom „Wheel of Munich“ zu „Hi-Sky“ umbenannten Riesenrad zur Frauenkirche, zur Allianz Arena, zum Olympiagelände und bis zu den Alpen! Und Sie verschaffen sich zugleich auch einen guten Überblick übers Werksviertel, das neue spannende Kreativ-Quartier im Münchner Osten.
„Hi-Sky“ – ein Riesenrad für München

Das „Hi-Sky“-Riesenrad soll Münchens neues Wahrzeichen werden. Mit seinen 78 Metern Höhe schenkt das größte mobile Riesenrad der Welt atemberaubende Blicke bis in die Alpen.







Womöglich haben Sie schon in der Presse davon gelesen. Oder den spektakulären Aufbau mitverfolgt. Wie auch immer: Münchens neue Attraktion steht kurz vor seiner ersten offiziellen Drehung. Ab Mitte April heben Sie ab vom Alltag. Bei klarer Sicht blicken Sie im vom „Wheel of Munich“ zu „Hi-Sky“ umbenannten Riesenrad zur Frauenkirche, zur Allianz Arena, zum Olympiagelände und bis zu den Alpen! Und Sie verschaffen sich zugleich auch einen guten Überblick übers Werksviertel, das neue spannende Kreativ-Quartier im Münchner Osten.

Private Events im „Hi-Sky“ feiern






Rund 30 Minuten dauert eine Fahrt mit dem „Hi-Sky“. Bis zu 16 Gäste finden in jeder Gondel Platz. Wer es luxuriöser mag, gönnt sich die VIP-Gondel. Die private Gondel mieten Sie sich für Ihre ganz eigenen Vorstellungen von einer kleinen Reise hoch über die Stadt. Sie bestimmen, wie lange Sie fahren möchten. Sie sitzen in bequemen Ledersitzen, stoßen mit Champagner auf Ihr persönliches Highlight an oder zelebrieren Ihren Geburtstag in einer kleinen, feinen Runde. Vielleicht machen Sie ganz oben ja auch einen Heiratsantrag?
Private Events
im „Hi-Sky“ feiern






Rund 30 Minuten dauert eine Fahrt mit dem „Hi-Sky“. Bis zu 16 Gäste finden in jeder Gondel Platz. Wer es luxuriöser mag, gönnt sich die VIP-Gondel. Die private Gondel mieten Sie sich für Ihre ganz eigenen Vorstellungen von einer kleinen Reise hoch über die Stadt. Sie bestimmen, wie lange Sie fahren möchten. Sie sitzen in bequemen Ledersitzen, stoßen mit Champagner auf Ihr persönliches Highlight an oder zelebrieren Ihren Geburtstag in einer kleinen, feinen Runde. Vielleicht machen Sie ganz oben ja auch einen Heiratsantrag?
Schon vor der Eröffnung hat das „Hi-Sky“ einen Rekord gebrochen. Als „größtes transportables Riesenrad der Welt“ steht es bereits im Guinness-Buch der Rekorde. Natürlich soll das spektakuläre Rad ein Magnet für Groß und Klein aus nah und fern sein. Und – in aller Bescheidenheit – ein neues Wahrzeichen für München. „In erster Linie aber wollen wir eine Attraktion für die Münchner Bürger sein,“ sagt Arantxa Dörrié von der Motorworld Group, dem Betreiber, und stellt ein besonderes Goodie in Aussicht: „Für Einheimische sind die Tickets günstiger als für Touristen.“ Ein Grund mehr also, Richtung Ostbahnhof zu fahren und in einer der innovativsten Sehenswürdigkeiten der Stadt übers Werksviertel zu gondeln. Herr Pallawiks, Berater von Frau Dörrié bei der Stadtsparkasse München, freut sich schon sehr auf seine erste Fahrt und ist gespannt, wie die neue Attraktion von den Münchnern angenommen wird.

Ein innovatives Riesenrad für München, ein Highlight für die Münchner






Ein innovatives Riesenrad für München, ein Highlight für die Münchner






Schon vor der Eröffnung hat das „Hi-Sky“ einen Rekord gebrochen. Als „größtes transportables Riesenrad der Welt“ steht es bereits im Guinness-Buch der Rekorde. Natürlich soll das spektakuläre Rad ein Magnet für Groß und Klein aus nah und fern sein. Und – in aller Bescheidenheit – ein neues Wahrzeichen für München. „In erster Linie aber wollen wir eine Attraktion für die Münchner Bürger sein,“ sagt Arantxa Dörrié von der Motorworld Group, dem Betreiber, und stellt ein besonderes Goodie in Aussicht: „Für Einheimische sind die Tickets günstiger als für Touristen.“ Ein Grund mehr also, Richtung Ostbahnhof zu fahren und in einer der innovativsten Sehenswürdigkeiten der Stadt übers Werksviertel zu gondeln. Herr Pallawiks, Berater von Frau Dörrié bei der Stadtsparkasse München, freut sich schon sehr auf seine erste Fahrt und ist gespannt, wie die neue Attraktion von den Münchnern angenommen wird.
Exklusiv und nachhaltig





Das „Hi-Sky“ steht so lange im Werksviertel-Mitte, bis der Konzertsaal gebaut wird. Danach wird sich ein anderer Ort in München finden – das ist der Vorteil eines transportablen Riesenrads. Auch damit kann das neue Superteil punkten: Specials wie das himmlische Weißwurstfrühstück oder das Meeting in der Gondel, volle Klimatisierung, sicherer und bequemer Zugang, überdachter Wartebereich. Was Umweltfreunden darüber hinaus gefallen wird: Das „Hi-Sky“ wird mit Öko-Strom betrieben und betreibt seinerseits die eigenen Elektrofahrzeuge. Rückgewinnung von Energie sei Dank. „Say hi to the sky!“
Exklusiv und nachhaltig





Das „Hi-Sky“ steht so lange im Werksviertel-Mitte, bis der Konzertsaal gebaut wird. Danach wird sich ein anderer Ort in München finden – das ist der Vorteil eines transportablen Riesenrads. Auch damit kann das neue Superteil punkten: Specials wie das himmlische Weißwurstfrühstück oder das Meeting in der Gondel, volle Klimatisierung, sicherer und bequemer Zugang, überdachter Wartebereich. Was Umweltfreunden darüber hinaus gefallen wird: Das „Hi-Sky“ wird mit Öko-Strom betrieben und betreibt seinerseits die eigenen Elektrofahrzeuge. Rückgewinnung von Energie sei Dank. „Say hi to the sky!“
Das „Hi-Sky“ in Zahlen

Eröffnung: 14. April 2019
Gesamthöhe: 78 Meter
Gondeln: 27
Kapazität: 16 Gäste pro Gondel
Auslastung: max.1.700 Personen pro Stunde
Timing: eine Runde = ca. 30 Minuten
Öffnungszeiten: Sonntag bis Freitag von 10 bis 22 Uhr, Samstag bis 24 Uhr
Hersteller: MAURER SE, führender Spezialist im Maschinen- und Stahlbau
Betreiber: Motorworld Group
Aufbauzeit: ca. vier Wochen

Mitmachen und vom Alltag abheben: „Mein München“ verlost 5 x 2 Tickets!

Füllen Sie einfach das unten stehende Teilnahmeformular aus und wir benachrichtigen Sie umgehend, wenn Sie zu den glücklichen Gewinnern gehören. Teilnahmeschluss ist der 24. April 2019.

JaNein

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.


Mit klicken auf senden akzeptieren sie unsere Teilnahmebedingungen.