Menschen
12.12.2018
Fit für die kalte Jahreszeit

Ihre Finanzen sind gesund, aber Sie sind verschnupft? Unsere Berater verraten Ihnen, was Sie gegen Husten, Fieber & Co. tun können.

M an muss ja nicht immer nur über Banking, Finanzkonzepte, Existenzgründung oder Kredite reden. Fragen wir doch mal in der BusinessLine, im StartUp-Center und in der Direkt-Filiale nach, was die Experten so empfehlen, wenn die Nase kribbelt, der Hals kratzt und die Glieder schmerzen:

Aus dem Bereich BusinessLine kommen Rezepte wie Mamas selbst gemachter Hustensaft

Bihter-Ece Candar berät Gewerbekunden bei der Optimierung ihres Zahlungsverkehrs, bei Geldanlagen, Vorsorge und Finanzierungen. Fragt man die Beraterin der BusinessLine nach ihrem ultimativen Tipp gegen Husten, gerät sie geradezu ins Schwärmen. „Schmeckt Hammer“, sagt sie über Mamas Hustensaft, der lecker klingt: eine Zwiebel klein schneiden, eine große Knoblauchzehe zerdrücken, ein Stück Ingwer klein schneiden, alles in einen kleinen Behälter oder ein altes Marmeladenglas geben und mit Waldhonig übergießen, vier bis fünf Stunden stehen lassen, die entstandene Essenz mit ein wenig Zitronen- oder Orangensaft vermischen und löffelweise einnehmen.
Auch ihre Kolleginnen Joy Orire und Stefanie Maier haben eine kleine, feine Liste parat, um sich fit zu halten für den Alltag und die Bedürfnisse von Gewerbekunden:

  • frisch aufgebrühter Ingwer-Zitronen-Tee mit Honig – vorbeugend und wenn es schon etwas im Hals kratzt
  • Kuschelsocken für warme Füße, damit man erst gar nicht krank wird
  • selbst gemachtes warmes Apfelkompott mit weihnachtlichen Gewürzen wie Zimt, Sternanis, Vanille und Nelken, was ganz einfach geht: gewünschte Menge Äpfel klein schneiden und mit etwas Wasser und den Gewürzen im Topf einkochen


Sie erreichen die Berater der BusinessLine:
Mo-Fr von 8-18 Uhr unter 089 2167-777

Aus dem Bereich BusinessLine kommen Rezepte wie Mamas selbst gemachter Hustensaft

Bihter-Ece Candar berät Gewerbekunden bei der Optimierung ihres Zahlungsverkehrs, bei Geldanlagen, Vorsorge und Finanzierungen. Fragt man die Beraterin der BusinessLine nach ihrem ultimativen Tipp gegen Husten, gerät sie geradezu ins Schwärmen. „Schmeckt Hammer“, sagt sie über Mamas Hustensaft, der lecker klingt: eine Zwiebel klein schneiden, eine große Knoblauchzehe zerdrücken, ein Stück Ingwer klein schneiden, alles in einen kleinen Behälter oder ein altes Marmeladenglas geben und mit Waldhonig übergießen, vier bis fünf Stunden stehen lassen, die entstandene Essenz mit ein wenig Zitronen- oder Orangensaft vermischen und löffelweise einnehmen.
Auch ihre Kolleginnen Joy Orire und Stefanie Maier haben eine kleine, feine Liste parat, um sich fit zu halten für den Alltag und die Bedürfnisse von Gewerbekunden:

  • frisch aufgebrühter Ingwer-Zitronen-Tee mit Honig – vorbeugend und wenn es schon etwas im Hals kratzt
  • Kuschelsocken für warme Füße, damit man erst gar nicht krank wird
  • selbst gemachtes warmes Apfelkompott mit weihnachtlichen Gewürzen wie Zimt, Sternanis, Vanille und Nelken, was ganz einfach geht: gewünschte Menge Äpfel klein schneiden und mit etwas Wasser und den Gewürzen im Topf einkochen


Sie erreichen die Berater der BusinessLine:
Mo-Fr von 8-18 Uhr unter 089 2167-777

„Rettichsaft“ und „Hühnerbrühe“ tönt es unter anderem aus dem StartUp-Center

Ans StartUp-Center, vormals ExistenzgründungsCenter, wendet man sich in erster Linie bei Unternehmensneugründungen. Fragt man Beraterin Manuela Ehrmaier, was sie gegen Viren macht, denkt sie gern an ihre Kindheit zurück. „Bei Schluckbeschwerden gab es über Nacht Quarkwickel um den Hals“, erzählt sie. Auch an Hühnerbrühe erinnert sie sich und an Inhalationen über dampfendem Wasser mit ätherischen Ölen. Und mit ein wenig Grausen an den Rettichsaft, den es tagelang nach den Mahlzeiten gab, wenn sie hustete – scheußlich, aber sehr wirksam!
Rettichsaft gegen hartnäckigen Husten (und auch Verdauungsstörungen):
Höhlen Sie eine Rettichwurzel aus und befüllen Sie diese mit Honig. Lassen Sie die Rettichwurzel dann vier bis fünf Stunden ruhen. Danach stülpen Sie die mit Honig befüllte Rettichwurzel um und fangen den Honigsaft in einem Gläschen auf.

Berater aus der Direkt-Filiale raten zum individuellen Fitnessprogramm

Die Direkt-Filiale kontaktieren Sie, wenn Sie per Telefon bzw. im Text- oder Video-Chat beraten werden wollen. Das kompetente Team steht hier von 8 bis 20 Uhr Rede und Antwort, wenn es um Girokonto, Immobilien, Versicherungen, Vorsorge und weitere Bank-Themen geht. Wie Privatkundenberaterin Roxanne Meisel sich gesundheitlich fit hält? „Ich nehme die Treppe in den dritten Stock. Und um den Tag schon mal gesund zu starten, trinke ich jeden Morgen ein Glas Leitungswasser mit frisch gepresstem Zitronensaft“, sagt sie. Kollege Dieter Dengel setzt diesem Programm noch eins oben drauf: „Täglich eine Handvoll frisches Obst und einmal pro Woche Sport,“ so lautet das Rezept des Beraters, um die Halsweh-, Schnupfen- und Grippezeit schadlos zu überstehen.

Sie erreichen die Berater der Direkt-Filiale:
Mo-Fr von 8-20 Uhr unter 089 2167-6666 sowie im Text- und Videochat
Was machen Sie, wenn Sie krank sind?
Schreiben Sie uns in den Kommentaren, was Sie tun, um wieder fit zu werden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <blockquote cite=""> <cite> <code> <em> <q cite=""> <strike> <strong>

Ihre Finanzen sind gesund, aber Sie sind verschnupft? Unsere Berater verraten Ihnen, was Sie gegen Husten, Fieber & Co. tun können.