Menschen
14.11.2018
Jetzt kommt E-Commerce und Dialogmarketing

Die Stadtsparkasse bietet drei neue Ausbildungsberufe an. Eine angehende „Kauffrau im E-Commerce“ zieht erste Bilanz über den Start und ihre bisherigen Aufgaben.

S elina Weigert ist eine von 90 jungen Menschen, die kürzlich ihre Ausbildung bei der Stadtsparkasse gestartet haben. „Wie es am 3. September losging? Super interessant!“, erzählt die 17-Jährige begeistert. Sie möchte „Kauffrau im E-Commerce“ werden. Ein Beruf mit Zukunft. Dass sie Neuem gegenüber schon immer offen war und auch privat gern in den sozialen Netzwerken unterwegs ist, passt gut. Dass sie in der Ungererstraße 75 gelandet ist, verdankte sie zunächst ihrer Schwester, die den neuen Ausbildungsberuf der Stadtsparkasse entdeckt hatte.

Seit diesem Jahr bietet die „Bank unserer Stadt“ gleich drei neue Ausbildungsgänge an: Kaufmann/-frau für Dialogmarketing, Servicefachkraft für Dialogmarketing (m/w) sowie Kaufmann/-frau im E-Commerce. Letzteres ermöglichen übrigens nur wenige Ausbildungsbetriebe in ganz Deutschland. Dass die Stadtsparkasse dazu gehört, ist nicht verwunderlich, denn: „Die S-Finanzgruppe und insbesondere unser Haus sind in der Bankbranche Vorreiter bei digitalen Innovationen“, betonte Vorstand Dr. Bernd Hochberger im Rahmen der Begrüßung der Azubis.

Fit für die Zukunft in zwei bis drei Jahren
Selina Weigert hat die Mittlere Reife und kann in drei Jahren fertige Kauffrau im E-Commerce sein. Bei guten Noten auch in zweieinhalb Jahren. Wer Servicefachkraft für Dialogmarketing werden möchte, ist nach zwei Jahren fertig. Die klassische Bankausbildung – mit 85 Azubis nach wie vor das Herzstück – dauert je nach Schulabschluss zwei oder zweieinhalb Jahre, das duale Studium sechs Semester. So oder so, es gibt viele Gründe, hier zu starten: Die Stadtsparkasse ist Marktführer in Deutschland und in München, legt viel Wert auf Teamwork, wurde kürzlich als innovativste bayerische Sparkasse ausgezeichnet, verspricht ein spannendes Fort- und Weiterbildungsangebot sowie exzellente Karrierechancen.
SSKM_Azubis_web
Zurück zu unserer Selina und wie sie die ersten Wochen empfunden hat: „Wir wurden sehr herzlich begrüßt, lernten uns beim Mittagessen gegenseitig kennen und fuhren als Überraschung gemeinsam zum Bowlen. Das war schon mal toll! Und die Berufsschule ist so erfrischend anders als alles, was ich bisher in der Schulzeit erlebt habe: Wir arbeiten mit Laptops und dürfen unsere Handys benützen. Rundum gibt es Touchscreens. Ein moderner Unterricht wie dieser macht echt Spaß!“ Freude macht ihr auch das Azubi-Dasein. „Die Kollegen sind supernett und obwohl alle so viel zu tun haben, kümmert sich immer jemand um mich“, schwärmt sie. Was ihr besonders gut gefällt: Dass ihr von Anfang an viele spannende Aufgaben gegeben wurden und dass man ihr Vertrauen schenkt. Egal, ob sie Texte für den Blog verfasst oder im Tagesgeschäft mitwirkt.
Das Team um Ausbildungsleiter Robert Wegmann freut sich über aussagekräftige Bewerbungen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <blockquote cite=""> <cite> <code> <em> <q cite=""> <strike> <strong>