Die perfekte Zahlmethode für das digitale Zeitalter

Ob in Läden, Restaurants oder Taxis, ob an Verkaufsautomaten, in Apps oder im Web: Mit Apple Pay haben Sie eine einzigartige Möglichkeit zu einfachen, komfortablen und sicheren Zahlungen. Statt Bargeld, Karte, Unterschrift oder Geheimzahl brauchen Sie beim Einkauf nur Ihr iPhone oder ein anderes Apple Pay-fähiges Endgerät. Das funktioniert überall dort, wo Sie das Kontaktlos- oder das Apple Pay-Zeichen sehen – und zwar in allen Ländern rund um die Welt.

Apple Pay ist einfach einzurichten und Sie erhalten weiterhin alle mit den Kredit- und Debitkarten der Stadtsparkasse verbundenen Vorteile.

Was Sie für Apple Pay brauchen:

  • Ein iPhone oder jedes Apple-Gerät, das Apple Pay unterstützt
  • Eine Apple-ID
  • Ein Sparkassen-Konto mit einer Sparkassen-Kreditkarte oder Basis Kreditkarte (Debitkarten)
  • Die S-App (aktuellste Version)
  • Eine Freischaltung für das Online-Banking (pushTAN- oder chipTAN-Verfahren)

Der Einzelhandel ist bereits bestens vorbereitet: Die Mehrheit der Kassenterminals akzeptiert kontaktlose und mobile Zahlungen – und damit auch Apple Pay-Zahlungen mit Sparkassen-Kreditkarten.

So einfach zahlen Sie mit Apple Pay

Für den Bezahlvorgang haben Sie wahlweise zwei Möglichkeiten:

1. Bezahlung mit Face ID (Gesichtserkennung): Sie drücken zweimal die Seitentaste auf Ihrem Endgerät, schauen auf das Display und halten das iPhone wie bei der physischen Kreditkarte im Abstand von wenigen Zentimetern an das aktivierte Kassenterminal.
2. Bezahlung mit Touch ID (Fingerabdruckserkennung): Sie halten Ihr Endgerät an das Kassenterminal und drücken zweimal auf den Home-Button. Bei der Apple Watch drücken Sie zweimal die Seitentaste und halten die Apple Watch an das Lesegerät.

Auf Ihrem Geräte-Display werden dann jeweils „Fertig“ und ein Häkchen angezeigt. Ein Piep-Ton oder ein Blinken im Display des Kassenterminals bestätigt die Transaktion. Fertig!

Das Hauptargument für Apple Pay: maximale Sicherheit

Sicherheit und Vertraulichkeit haben bei Apple Pay oberste Priorität. Der wichtigste Unterschied zur klassischen Kartenzahlung: Bei der Verwendung einer Kredit- oder Debitkarte mit Apple Pay werden die tatsächlichen Kartennummern weder im Gerät noch auf den Apple-Servern gespeichert. Stattdessen wird Ihnen nur eine eindeutige Gerätekontonummer zugewiesen, die verschlüsselt und sicher im Secure Element des Geräts gespeichert wird. Jede Transaktion wird mit einem einmaligen dynamischen Sicherheitscode autorisiert.

Auch online geben Sie keine sensiblen Daten preis

Beim Einkauf in Apps oder im Internet über den Safari-Browser ist diese Sicherheitsstufe ebenfalls eingebaut: Jede über Apple Pay getätigte Transaktion wird per Face ID, per Touch ID oder durch den Gerätezugangscode authentifiziert. Die Daten Ihrer Kredit- oder Debitkarte bleiben Ihr Geheimnis. Damit erhöht sich zugleich Ihr Komfort – denn das manuelle Ausfüllen von Kontoformularen bzw. das wiederholte Eingeben der Versand- und Rechnungsdaten gehören mit Apple Pay der Vergangenheit an.

Haben Sie Fragen zu Apple Pay oder wünschen Sie eine persönliche Beratung? Sprechen Sie uns einfach an, wir helfen Ihnen gerne weiter!