Banking-TIpp
06.06.2019
Entspannt in den Urlaub

Wer schon vor einer Reise an die Urlaubskasse denkt und einige wichtige Tipps zu Bargeld, Zahlkarten und Auslandswährungen beherzigt, kann die schönsten Tage des Jahres entspannt genießen.




Bald ist Pfingsten und damit gerade die richtige Zeit für eine Reise. Grund genug, Pläne zu schmieden oder auch schon an den Urlaub in den Sommerferien zu denken. Vor allem wenn es ins Ausland und vielleicht sogar in Länder außerhalb des Euro-Währungsraums geht, gehören dazu unbedingt auch ein paar Überlegungen zur Reisekasse. Wie viel Bargeld soll mit und wo helfen die Sparkassen-Card oder die Kreditkarte am besten weiter? Decke ich mich mit Fremdwährungen schon zu Hause oder lieber an meinem Reiseziel vor Ort ein? Nicht zuletzt ist es wichtig, Vorkehrungen für unerwartete Ereignisse, wie etwa den Verlust der Geldbörse oder eine plötzliche Erkrankung, zu treffen.
Entspannt in den Urlaub

Wer schon vor einer Reise an die Urlaubskasse denkt und einige wichtige Tipps zu Bargeld, Zahlkarten und Auslandswährungen beherzigt, kann die schönsten Tage des Jahres entspannt genießen.





Bald ist Pfingsten und damit gerade die richtige Zeit für eine Reise. Grund genug, Pläne zu schmieden oder auch schon an den Urlaub in den Sommerferien zu denken. Vor allem wenn es ins Ausland und vielleicht sogar in Länder außerhalb des Euro-Währungsraums geht, gehören dazu unbedingt auch ein paar Überlegungen zur Reisekasse. Wie viel Bargeld soll mit und wo helfen die Sparkassen-Card oder die Kreditkarte am besten weiter? Decke ich mich mit Fremdwährungen schon zu Hause oder lieber an meinem Reiseziel vor Ort ein? Nicht zuletzt ist es wichtig, Vorkehrungen für unerwartete Ereignisse, wie etwa den Verlust der Geldbörse oder eine plötzliche Erkrankung, zu treffen.
Bargeld gehört mit ins Reiseportemonnaie. Wenn Sie in ein Land außerhalb der Eurozone reisen, sollten Sie bereits zu Hause eine kleine Summe in die ausländische Währung umtauschen. Damit können Sie nach der Ankunft erst einmal das Taxi, einen kleinen Imbiss oder das Abendessen bezahlen. Bares hilft auch während des weiteren Aufenthalts, wenn es um kleinere Beträge geht: für das Getränk am Strand oder das Eis zwischendurch. Bei der Stadtsparkasse können Sie

  • 80 Währungen in verschiedenen Stückelungen einfach online oder in der Filiale bestellen und bequem abholen. Mehr unter: sskm.de/auslaendisches-bargeld
  • übrig gebliebene Banknoten nach dem Urlaub zum Tageskurs umtauschen
  • die aktuellen Kurse für Fremdwährungen kostenfrei als PDF-Dokument herunterladen


  • Informationen zu Umtausch- und Zahlungsmöglichkeiten in Reiseländern auf der ganzen Welt finden Sie unter: muc.sskm.de/reiselandinfo

Etwas Bargeld immer mit dabei




Bei Bargeldabhebungen oder Kartenzahlung im Ausland sollten Sie immer die Landeswährung wählen, denn für die Umrechnung in Euro fallen vor Ort oft happige Gebühren an.

Etwas Bargeld immer mit dabei






Bargeld gehört mit ins Reiseportemonnaie. Wenn Sie in ein Land außerhalb der Eurozone reisen, sollten Sie bereits zu Hause eine kleine Summe in die ausländische Währung umtauschen. Damit können Sie nach der Ankunft erst einmal das Taxi, einen kleinen Imbiss oder das Abendessen bezahlen. Bares hilft auch während des weiteren Aufenthalts, wenn es um kleinere Beträge geht: für das Getränk am Strand oder das Eis zwischendurch. Bei der Stadtsparkasse können Sie

  • 80 Währungen in verschiedenen Stückelungen einfach online oder in der Filiale bestellen und bequem abholen. Mehr unter: sskm.de/auslaendisches-bargeld
  • übrig gebliebene Banknoten nach dem Urlaub zum Tageskurs umtauschen
  • die aktuellen Kurse für Fremdwährungen kostenfrei als PDF-Dokument herunterladen


  • Informationen zu Umtausch- und Zahlungsmöglichkeiten in Reiseländern auf der ganzen Welt finden Sie unter: muc.sskm.de/reiselandinfo
Bei Bargeldabhebungen oder Kartenzahlung im Ausland sollten Sie immer die Landeswährung wählen, denn für die Umrechnung in Euro fallen vor Ort oft happige Gebühren an.
Mit der Sparkassen-Card gut unterwegs



Bargeld ist im Falle eines Verlusts der Brieftasche unwiederbringlich weg. Ihre Sparkassen-Card (Debitkarte) dagegen können Sie ebenso wie die Kreditkarte sofort sperren lassen. Die Sperrung Ihrer Karten können Sie über den zentralen Sperrnotruf unter der Telefonnummer +49 116 116 veranlassen. Dieser ist sieben Tage die Woche und rund um die Uhr erreichbar. Achten Sie darauf, die Notfallnummer immer parat zu haben. Auf Ihre Sparkassen-Card können Sie sich im Urlaub in mehrfacher Hinsicht verlassen:

  • Sie wird in 105 Ländern an mehr als sechs Millionen Händlerkassen akzeptiert.
  • Mit ihr können Sie sich am Automaten Bargeld in der jeweiligen Landeswährung auszahlen lassen. Das ist meist günstiger, als Bargeld zu tauschen.
Lassen Sie das sogenannte Geoblocking Ihrer Sparkassen-Card für das Urlaubsland freischalten, denn in bestimmten Ländern können Sie andernfalls nur geringe Summen abheben.
Mit der Sparkassen-Card gut unterwegs





Bargeld ist im Falle eines Verlusts der Brieftasche unwiederbringlich weg. Ihre Sparkassen-Card (Debitkarte) dagegen können Sie ebenso wie die Kreditkarte sofort sperren lassen. Die Sperrung Ihrer Karten können Sie über den zentralen Sperrnotruf unter der Telefonnummer +49 116 116 veranlassen. Dieser ist sieben Tage die Woche und rund um die Uhr erreichbar. Achten Sie darauf, die Notfallnummer immer parat zu haben. Auf Ihre Sparkassen-Card können Sie sich im Urlaub in mehrfacher Hinsicht verlassen:

  • Sie wird in 105 Ländern an mehr als sechs Millionen Händlerkassen akzeptiert.
  • Mit ihr können Sie sich am Automaten Bargeld in der jeweiligen Landeswährung auszahlen lassen. Das ist meist günstiger, als Bargeld zu tauschen.
Lassen Sie das sogenannte Geoblocking Ihrer Sparkassen-Card für das Urlaubsland freischalten, denn in bestimmten Ländern können Sie andernfalls nur geringe Summen abheben.
Weil es auch im Urlaub die richtige Mischung macht, sollten Sie neben Bargeld und Sparkassen-Card Ihre Kreditkarte bei sich haben. So können Sie auch dann Bares abheben oder beim Shopping und im Restaurant bezahlen, wenn die Sparkassen-Card einmal nicht akzeptiert wird. Mit der Mastercard Gold Ihrer Stadtsparkasse können Sie sich im Ausland sogar 12-mal pro Jahr kostenfrei am Geldautomaten Bargeld auszahlen lassen.

Die Kreditkarte gehört auch ins Gepäck




Achten Sie auf das Tageslimit Ihrer Karten. Wenn Sie im Urlaub einmal etwas mehr Geld ausgeben wollen, können Sie das Limit erhöhen. Die Erhöhung des Tageslimits für die EC-Karte ist über die Sperrnotrufnummer +49 116 116 möglich. Zur Erhöhung der Kreditkartenlimits empfehlen wir Ihnen, sich vor Reiseantritt mit uns in Verbindung zu setzen.

Die Kreditkarte gehört auch ins Gepäck






Weil es auch im Urlaub die richtige Mischung macht, sollten Sie neben Bargeld und Sparkassen-Card Ihre Kreditkarte bei sich haben. So können Sie auch dann Bares abheben oder beim Shopping und im Restaurant bezahlen, wenn die Sparkassen-Card einmal nicht akzeptiert wird. Mit der Mastercard Gold Ihrer Stadtsparkasse können Sie sich im Ausland sogar 12-mal pro Jahr kostenfrei am Geldautomaten Bargeld auszahlen lassen.
Achten Sie auf das Tageslimit Ihrer Karten. Wenn Sie im Urlaub einmal etwas mehr Geld ausgeben wollen, können Sie das Limit erhöhen. Die Erhöhung des Tageslimits für die EC-Karte ist über die Sperrnotrufnummer +49 116 116 möglich. Zur Erhöhung der Kreditkartenlimits empfehlen wir Ihnen, sich vor Reiseantritt mit uns in Verbindung zu setzen.
Online-Shopping mit Kreditkarte wird noch sicherer



Gerade im Urlaub ist oft einmal Zeit für einen Einkaufsbummel im Internet. Wenn Sie dabei mit Kreditkarte bezahlen, gelten ab 14. September 2019 neue Regeln. Aufgrund der europäischen Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 müssen dann alle Kreditkartenzahlungen bei in der EU ansässigen Online-Shops mit dem besonders sicheren 3-D-Secure-Verfahren freigegeben werden. Registrieren Sie sich gleich online unter: sparkassen-kreditkarten.de/sicherheit
Bei Reisebuchungen über das Online-Portal „München-Vorteil“ profitieren Sie von attraktiven Cashback-Preisvorteilen. Mehr unter: muenchen-vorteil.de/onlinecashback
Online-Shopping mit Kreditkarte wird noch sicherer





Gerade im Urlaub ist oft einmal Zeit für einen Einkaufsbummel im Internet. Wenn Sie dabei mit Kreditkarte bezahlen, gelten ab 14. September 2019 neue Regeln. Aufgrund der europäischen Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 müssen dann alle Kreditkartenzahlungen bei in der EU ansässigen Online-Shops mit dem besonders sicheren 3-D-Secure-Verfahren freigegeben werden. Registrieren Sie sich gleich online unter:
sparkassen-kreditkarten.de/sicherheit
Bei Reisebuchungen über das Online-Portal „München-Vorteil“ profitieren Sie von attraktiven Cashback-Preisvorteilen.
Mehr unter: muenchen-vorteil.de/onlinecashback
Wenn Sie auf Reisen krank werden, können für Behandlungskosten oder den Rücktransport nach Deutschland schnell größere Summen zusammenkommen. Mit einer Auslandsreise-Krankenversicherung sind Sie ein Jahr lang gut geschützt – bei Reisen bis zu 56 Tagen. Das ist nicht teuer, im Notfall aber wichtig. Mehr unter: sskm.de/auslandsreise-kranken-ukv
Denken Sie bei der Reisebuchung auch daran, dass Sie Ihren Urlaub möglicherweise kurzfristig gar nicht antreten können. Mit einer Reiserücktritts- und Abbruchversicherung sorgen Sie vor und ersparen sich unnötige Kosten.

An den Auslands-
krankenschutz denken




Bei der Mastercard Gold sind die Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung sowie eine Auslandsreise-Krankenversicherung bereits inklusive – unabhängig davon, ob Sie Ihre Reise mit der Kreditkarte bezahlt haben.
Wenn Sie auf Reisen krank werden, können für Behandlungskosten oder den Rücktransport nach Deutschland schnell größere Summen zusammenkommen. Mit einer Auslandsreise-Krankenversicherung sind Sie ein Jahr lang gut geschützt – bei Reisen bis zu 56 Tagen. Das ist nicht teuer, im Notfall aber wichtig. Mehr unter: sskm.de/auslandsreise-kranken-ukv
Denken Sie bei der Reisebuchung auch daran, dass Sie Ihren Urlaub möglicherweise kurzfristig gar nicht antreten können. Mit einer Reiserücktritts- und Abbruchversicherung sorgen Sie vor und ersparen sich unnötige Kosten.

An den Auslands-
kranken-
schutz denken




Bei der Mastercard Gold sind die Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung sowie eine Auslandsreise-Krankenversicherung bereits inklusive – unabhängig davon, ob Sie Ihre Reise mit der Kreditkarte bezahlt haben.

An den Auslands-
krankenschutz denken






Wenn Sie auf Reisen krank werden, können für Behandlungskosten oder den Rücktransport nach Deutschland schnell größere Summen zusammenkommen. Mit einer Auslandsreise-Krankenversicherung sind Sie ein Jahr lang gut geschützt – bei Reisen bis zu 56 Tagen. Das ist nicht teuer, im Notfall aber wichtig. Mehr unter: sskm.de/auslandsreise-kranken-ukv
Denken Sie bei der Reisebuchung auch daran, dass Sie Ihren Urlaub möglicherweise kurzfristig gar nicht antreten können. Mit einer Reiserücktritts- und Abbruchversicherung sorgen Sie vor und ersparen sich unnötige Kosten.
Bei der Mastercard Gold sind die Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung sowie eine Auslandsreise-Krankenversicherung bereits inklusive – unabhängig davon, ob Sie Ihre Reise mit der Kreditkarte bezahlt haben.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei